A A A

Kontinuierliche Verbesserung

Qualitätsmanagement bedeutet ein «sich stetiges Verbessern und Lernen». Dazu gehört auch der Bereich der Organisationsentwicklung. Die Firmenstrategie der Lindenhofgruppe, von der sich die Strategie für das Qualitätsmanagement ableitet, definiert die massgebenden Qualitätsziele, überprüft regelmässig das Leistungsniveau und leitet Massnahmen zur Leistungsoptimierung ein. Das Ziel ist es, mit den erreichten Qualitätszielen bereits die nächsten bedürfnisoptimierten Ziele zu setzen. Ein Kreislauf entsteht.

Qualität ist für uns ein kontinuierlicher Prozess der stetigen Verbesserung. Dies setzt voraus, dass wir unsere hoch gesetzten Qualitätsziele kennen, die erbrachte Leistung seriös messen, die Resultate daraus analysieren und konsequent Handlungsoptionen dort erwägen, wo Verbesserungen aus unserer Sicht notwendig sind. Wir ruhen uns nicht aus auf unseren Erfolgen, sondern beziehen auch Misserfolge und Fehler in unseren Optimierungsprozess mit ein. Mit sogenannten Verbesserungsprojekten kommen wir unseren gemessenen Resultaten aktiv nach und steigern somit stetig unser Qualitätsniveau.

Patienten-Befragung

Die Zufriedenheit der stationären Patientinnen und Patienten  wird in der Lindenhofgruppe (an allen drei Standorten in Bern) mit verschiedenen, voneinander unabhängigen Befragungen gemessen:

  • Messungen Nationalen Verein für Qualitätsentwicklung in Spitälern und Klinikem (ANQ). Die Messung ist für alle Spitäler in der Schweiz obligatorisch und findet über den Zeitraum eines Monats pro Jahr statt.
  • Interner Fragebogen Lindenhofgruppe (wird 2-4 Wochen nach Austritt per Post allen stationären Patienten zugestellt)
  • Weitere Befragungen (Krankenkassen etc.)

Denn unsere Patienten heute zu zufriedenen Kunden zu machen ist der beste Garant für eine langfristig erfolgreiche Zukunft der Lindenhofgruppe!

Sichere Chirurgie - Prävention Eingriffs- und Seitenverwechslungen

Verwechslungen geschehen überall, nicht alle Verwechslungen aber besitzen das gleiche Gefahrenpotential. Verwechslungen bei chirurgischen Eingriffen begegnen wir mit erprobten standardisierten Checklisten und unseren Patienten-Armbändern zur sicheren Identifikation und Verhinderung von Eingriffsverwechslungen. Unsere Sicherheitsmassnahmen entsprechen den Empfehlungen des BAGs, der Schweizerischen Stiftung für Patientensicherheit und der WHO.

Erfassung von Beinahe-Zwischenfällen

Beinahe-Zwischenfälle sind Situationen, die zu keinem Schaden geführt haben. Im CIRS werden die Beinahe-Zwischenfälle anonym erfasst. Es deckt als „Frühwarnsystem“ Schwachstellen auf und ist eine wichtige Quelle für Lern- und Verbesserungsprozesse. Es beinhaltet: keine Suche/Bezeichnung von Schuldigen sondern sachliche Analyse möglicher Fehlerursachen, anschliessend Ableitung von Lösungen und entsprechender Massnahmen(pläne). Wir sind bestrebt, von kritischen Ereignissen, ein Maximum zu lernen.

Engeried
Riedweg 15
3012 Bern
Tel. +41 31 309 91 11 
Fax +41 31 309 98 44
engeried@lindenhofgruppe.ch

Lindenhof
Bremgartenstrasse 117
Postfach, 3001 Bern
Tel. +41 31 300 88 11
Fax +41 31 300 80 57
lindenhof@lindenhofgruppe.ch

Sonnenhof
Buchserstrasse 30
3006 Bern
Tel. +41 31 358 11 11
Fax +41 31 358 19 01
sonnenhof@lindenhofgruppe.ch

 

Impressum  |  Copyright © Lindenhofgruppe